Cookies ermöglichen eine vielzahl von Funktionen, die Ihren Besuch auf unserer Website angenehmer gestalten. Indem Sie die Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. Für weitere Informationen, klicken Sie bitte hier. Ich stimme zu

KIX4OTRS

Vorsprung durch Integration und Ergonomie. Mit KIX4OTRS im Service einen Schritt voraus...

Wir haben seit 2008 das bisherige Kernprodukt KIX4OTRS entwickelt. Es wurde im Laufe der Jahre das mächtigste OTRS-Communitymodul und wurde weltweit verwendet. KIX4OTRS erschien in der Version 8 im Januar 2016 zum letzten Mal. Es setzt OTRS 5 voraus. Es wird bis Ende 2018 gepflegt und supported, es erfolgt aber keine aktive funktionale Weiterentwicklung mehr.

Basierend auf KIX4OTRS 8 mit OTRS 5 wurde KIX abgespalten (Fork). Die Abspaltung war notwendig geworden, da bei ca. 2000 Installationen weltweit über 200 Feature-Requests für KIX4OTRS anstanden. Diese konnten durch die starke Abhängigkeit zum OTRS nicht umgesetzt werden. Obwohl KIX4OTRS immer Innovationen vorantrieb, kam es zum Innovationsstau.

Unser Fokus lag auf der Verbesserung der Ergonomie und dem Ausbau der Integrations- und Funktionsfähigkeit des Standard-OTRS. KIX4OTRS lebte von freigegebenen Erweiterungen unserer Kunden, umgesetzten Community-Ergänzungen und aus realisierten Ideen unserer Mitarbeiter.

Highlights im Kundenservice

  • Anlegen, Bearbeiten, Suchen von Kundendaten und Kundenanfragen inkl. einfachem Vorlagensystem für Standard-Anfragen
  • Integrationsmöglichkeiten zu ERP-Systemen (Zugriff auf Liefer- und Bestelldaten) und Webshop-Datenbanken
  • Integrationsmöglichkeiten zu CRM-Systemen und Groupware
  • Integrierter Workflow für die Wissendatenbank

Highlights im IT-Service

  • Anlegen, Bearbeiten, Suchen von Mitarbeiterdaten und IT-Anwenderanfragen
  • Integrationsmöglichkeiten mit AD / LDAP
  • interaktive Inventarpflege und Nachvollziehbarkeit der Störungen bzw. Ausfälle der IT-Geräte (PCs, Notebooks, Switches, etc.)
  • Integrationsmöglichkeiten mit Inventarisierungs- und Desktop-Remote-Tools
  • Aufbau und Abbildung des kompletten Service-Baumes inkl. der Service-Verträge

Highlights im technischen Service

  • Anlegen, Bearbeiten, Suchen von Daten und Anfragen der Mitarbeiter und Kunden
  • interaktive Abbildung der technischen Landschaft (Geräte, Maschinen und Maschinenkompenente) in der flexiblen Konfigurationsdatenbank
  • Führen der kompletten Geräte-Dokumentation inkl. aller Anfragen, Störungen und Wartung
  • Vorplanung von Wartungseinsätzen
  • Spezialanwendung im Bereich Medizingerätetechnik von Krankenhäusern und Zweckverbänden

Technische Aspekte

  • ITIL® V3 kompatibel
  • Webbasiert und plattformunabhängig
  • skalierbar
  • Datenbanken: MySQL, PostgreSQL, Oracle, ODBC
  • Server: Linux
  • erweiterbar um OTRS-Zusatzmodule, Freie Community-Module, kundenspezifische Anpassungen

Verbreitung (Stand Mai 2015)

  • keine Lizenzkosten
  • über 2.000 Installationen
  • im Einsatz im Mittelstand, Konzernumfeld, Gesundheit/Medizin und Öffentliche Hand

Test & Download

Siehe auch