Chemnitzer Morgenpost: IT-Fachmann warnt vor Untergang des Mittelstandes

Die Service Management Software von c.a.p.e IT ist eine der ersten Open Source ITSM Anwendungen, die für Enterprise-Umgebungen mit OpenShift erhältlich ist.

Geschäftsführer der c.a.p.e. IT GmbH Rico Barth liefert zum 3. Open Shift Anwendertreffen gemeinsam mit Holger Koch von der DB Systel GmbH einen ersten Erfahrungsbericht zur gemeinsamen Bereitstellung von KIX in der OpenShift-Cloud der Deutschen Bahn. KIX selbst ist bereits bei mehreren DB Töchtern im Einsatz.

Die Service Software der c.a.p.e. IT GmbH ist nun auch für die PaaS Plattform OpenShift von Red Hat® verfügbar und bietet deutliche Vorteile für jeden IT-Service. Über die Container-Plattform können Anwender schneller auf die benötigten Ressourcen zugreifen, Administratoren ihre IT zentral verwalten und ohne großen Aufwand ein skalierbares und hoch verfügbares Service-System nutzen. OpenShift bietet die Möglichkeit, KIX ohne große Umstände innerhalb von Sekunden bereitzustellen. „Mit einem einfachen Import des Templates ist KIX als Service im Katalog von OpenShift verfügbar. Jeder Anwender könnte so sehr einfach und schnell ein aktuelles KIX im Selfservice bekommen“ meint Holger Koch dazu und verweist darauf, dass gerade in Enterprise-Umgebungen Arbeitsgruppen, die technischen Service leisten müssen, so wesentlich effektiver arbeiten können.

Ab sofort steht die Open Source Service Software KIX als OpenShift-Template bei GitHub zum kostenlosen Download bereit oder kann als Docker-Image im DockerHub heruntergeladen geladen und getestet werden.

Rico Barth bezeichnet die gemeinsamen Bestrebungen als Anfang, einen deutlichen Schritt in Richtung Service-Design in Enterprise-Umgebungen, das es ermöglicht Anwendungen sehr schnell noch zielgruppengerechter zu Verfügung zu stellen.

Zurück